Home  ->   Attualità  ->   News  ->   2018

Eine «First Lady» am Schaffhauser Matchfonds-Finale

Die vier glücklichen Sieger: Stefan <br>Schneidewind, Melanie Solci, Peter <br>Steiger und Roger Schnetzler.
Die vier glücklichen Sieger: Stefan
Schneidewind, Melanie Solci, Peter
Steiger und Roger Schnetzler.

26.11.2018 - Zum siebten Mal haben die besten Schaffhauser Schützen den Matchfonds-Final in Neunkirch und Wilchingen bestritten. Der äusserst spannende und einzigartige Modus überzeugte auch dieses Jahr und kürte vier Sieger, die mit Souveränität und etwas Glück den Wettkampf für sich entscheiden konnten.

 

Der durchführende Schaffhauser Kantonalschützenverband beabsichtigt mit diesem Wettkampf vor allem diese Schützen anzusprechen, die nicht regelmässig auf dem Siegerpodest stehen, weil die Qualifikation unbeschränkt oft geschossen werden kann. Das Schiessprogramm am Finaltag erinnert bewusst sehr stark an einen Schützenkönigs-Final, der bis zur letzten Schussabgabe die Spannung für die Zuschauer hochhält. Die führenden Schützen können sich eines möglichen Sieges nie ganz sicher sein.

 

Schneidewind schafft das Triple

Der Pistolenwettkampf fand auf der 25-Meter-Anlage in Neunkirch statt. Nach einer ganzen Woche mit fast permanentem Hochnebel durften sich die Schützen am Samstag, 24. November, über einen sonnigen Herbsttag bei angenehmen Temperaturen freuen. Bereits nach dem ersten Wettkampfteil, bei dem 15 Schuss in 15 Minuten geschossen wurden, überzeugte einmal mehr der Hemmentaler Stefan Schneidewind mit 143 Punkten. Ihm konnte nur gerade René Signer aus Merishausen mit der gleichen Punktzahl folgen. Auf den 3. Zwischenrang schob sich Ernst Thoma aus Neunkirch, der den Heimvorteil mit 135 Punkten nicht richtig ausnutzen konnte. Das nächste Programm brachte keine Verschiebungen in der Rangliste. Somit sollte der abschliessende Shoot-Out die Entscheidung bringen. René Signer fiel vollständig von der Rolle. Mit einer Schussfolge von 8-6-8-9-8-7 konnte er seinen guten 2. Rang nicht halten. Etwas besser lief es Schneidewind und Thoma. Keiner konnte sich vom anderen absetzen. Die gute Vorlage aus dem 1. Programm machte es schliesslich für Stefan Schneidewind einfach, seinen 3. Sieg in Folge nach Hause zu bringen.

 

Die Herren zeigen Nerven

Auf dem Schiessplatz «auf Betten» in Wilchingen wurde der Wettkampf der 300-Meter-Gewehrschützen ausgetragen. Es starteten die Ordonnanzschützen mit dem Sturmgewehr 90. Erfreulicherweise konnten sich drei Schützinnen für den Final qualifizieren. Der Matchschütze Peter Enderli aus Oberhallau legte mit guten 136 Punkten vor. Ihm konnte nur gerade Hermann Rohner von den Hohlenbaumschützen mit 2 Punkten Abstand folgen. Die restlichen Schützen hatten bereits 6 und mehr Punkte Rückstand. Sollte dies bereits eine Vorentscheidung sein? Mitnichten – Die Herren zeigten Nerven und Melanie Solci von den Schützen Hallau drehte auf. Nach einem Zwischenspurt mit fünf sehr guten Treffern lag sie mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze. Im Shoot-Out hatte sie nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Enderli die Nase vorn und siegte hochverdient mit einem Punkt Vorsprung.

 

Enges Kopf-an-Kopf-Rennen

Der Wettkampf mit dem etwas treffsicheren Ordonnanzgewehr 57-03 hatte besondere Vorzeichen. Gleich einem Bollwerk traten fünf Schützen des Gastgebervereins Wilchingen-Osterfingen gegen zwei Schützen aus Thayngen und einen Schützen von der FSV Hohlenbaum an. Die Feldschützen aus Thayngen, Jean Waldvogel und Peter Steiger, liessen sich keineswegs einschüchtern und legten gleich mit 140 und 141 Punkten vor. Die folgenden fünf Schüsse konnte der letztjährige Sieger Fritz Ritzmann am besten im Scheibenzentrum platzieren und schob sich vom zweitletzten auf den sehr guten 3. Zwischenrang. Die beiden Thaynger liessen sich davon alles andere als beeindrucken und behielten die Spitze auch während dem Shoot-Out. Der Altmeister Jean Waldvogel, der erst seit Kurzem wieder die Vorzüge des «alten» 57-ers neu entdeckt hatte, konnte sich aber nie von Peter Steiger ausreichend absetzen. Der 27. Schuss sollte die Entscheidung bringen. Möglicherweise etwas überhastet feuerte Waldvogel schon sehr früh: eine 8. Steiger liess sich mehr Zeit und überzeugte mit einer guten 10 und durfte sich als Matchfondsieger 2018 gratulieren lassen.

 

Hochspannung bis zum letzten Schuss

Als Letzte machten sich die Sportschützen für ihren Finaldurchgang bereit. Der Dörflinger Christian Risch (Sen.) zeigte gleich zu Beginn Flagge. Mit 13 Zehnern und 2 Treffern in den Neunerkreis legte er sich hochverdient und mit 3 Punkten Vorsprung auf den Hallauer Schützen Roger Schnetzler an die Spitze. Im Zwischenprogramm musste sich Risch dann aber eine 8 schreiben lassen. Dies wurde ihm zum Verhängnis. Zu viele Korrekturen an der Visierung führten dazu, dass er kaum mehr einen Treffer im Scheibenzentrum landen konnte. Das Feld, inklusive seinem Sohn, Christian Risch (Jun.), konnte deshalb an ihm vorbeiziehen. Das letzte Duell mit nur noch zwei Schützen fand dann zwischen Roger Schnetzler und Christian Risch (Jun.) statt. Für den alles entscheidenden Schuss war Hochspannung angesagt. Beide verfehlten die 10. Somit durfte sich ein glücklicher Roger Schnetzler mit sehr knappen 0.5 Punkten Vorsprung von seinen Schützenkollegen feiern lassen. (Markus Stanger)

 

Ranglisten Schaffhauser Matchfonds-Final in Wilchingen/Neunkirch :

Kat. Sport 300m: 1. Roger Schnetzler (Schützen Hallau) 184.5 Pt., 2. Christian Risch jun. (SG Dörflingen)  184 Pt., 3. Jörg Schwaninger (FSG Guntmadingen)  174.5 Pt., 4. Christian Risch (SG Dörflingen) sen. 164 Pt., 5. Ralph Frey (Schützen Hallau) 152.5 Pt., 6. Martin Schwizer (SG Dörflingen) 143 Pt., 7. Martin Schwaninger (FSG Guntmadingen) 131.5 Pt., 8. Theo Lutz (FSG Thayngen) 117 Pt.

Kat. Ordonnanz/D 300m: 1. Peter Steiger (FSG Thayngen) 182.5 Pt., 2. Jean Waldvogel (FSG Thayngen) 181 Pt., 3. Fritz Ritzmann (SV Wilchingen-Osterfingen) 170 Pt., 4. Engelbert Hubli (SV Wilchingen-Osterfingen) 159 Pt., 5. Hanspeter Meier (SV Wilchingen-Osterfingen) 147.5 Pt., 6. Roland Hedinger (SV Wilchingen-Osterfingen) 138.5 Pt., 7. Erich Tappolet (FSV Hohlenbaum) 128 Pt., 8. Georg Gysel (SV Wilchingen-Osterfingen) 117 Pt.

Kat. Ordonnanz/E 300m: 1. Melanie Solci (Schützen Hallau) 171 Pt., 2. Peter Enderli (SV Oberhallau) 170 Pt., 3. Hermann Rohner (FSV Hohlenbaum) 162 Pt., 4. Heidrun Buck (SV Oberhallau) 151.5 Pt., 5. Bernhard Ritzmann (SV Wilchingen-Osterfingen) 142 Pt., 6. Yanik Brunner (SV Buchthalen) 132 Pt., 7. Erika Schlagenhauf (SV Buch) 121 Pt., 8. Beat Wäckerlin (SV Oberhallau) 110 Pt.

Kat. Pistole 25m: 1. Stefan Schneidewind (Polizeischützen SH) 179.5 Pt., 2. Ernst Thoma (PC Neunkirch) 174.5 Pt., 3. René Signer (PS Randen SH) 163.5 Pt., 4. Hans-Ulrich Streit (PS Randen SH) 154.5 Pt., 5. Pascal Nyffenegger (Stein am Rhein PC) 142.5 Pt., 6. Thomas Enderli (Polizeischützen SH) 131.5 Pt., 7. Hansruedi Leuenberger (PS Randen SH) 122.5 Pt., 8. Thomas Stamm (PC Neunkirch) 113 Pt.

28.11.18Vier-Länderwettkampf Luftpistole in Wil/SG
28.11.18Generationenwechsel im Vorstand des SSZ Chalchofen
27.11.18Die Oberwalliser Pistolen-Gruppenmeisterschaft feiert ihr 30-jähriges Bestehen
26.11.18Ein Rütli-Schütze aus Leidenschaft tritt kürzer
26.11.18Eine «First Lady» am Schaffhauser Matchfonds-Finale
26.11.18Sargans und Montagny-Cousset führen in der Qualifikation
26.11.18Mittelländer Gruppenmeisterschaft: Thörishaus startet mit 1579 Punkten
26.11.18Nicole Häusler strebt Finalplatz an
23.11.18Olten und Nidwalden siegen erneut
21.11.18Schon viel geleistet und noch viel zu tun
20.11.18Ivo Weber siegt am 3. Luzern-Indoor-Cup mit «virtuellem» Rekord
20.11.18Das Team für den RIAC Luxemburg wurde selektioniert
20.11.18Kranzkartenfonds des Ostschweizer Kleinkaliberschützen Verbands wird aufgehoben
19.11.18Ehrenpreise und feierlicher Saisonschluss
15.11.18Das 105. Morgartenschiessen ist Geschichte
12.11.18Final Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft (OMM)
12.11.18Leutwil rüttelte an Aarauer Festung
12.11.18Winterschiessen im Melchtal (OW)
09.11.18Der Titelverteidiger startet mit einer Niederlage
08.11.18Bundesgaben für Beat Odermatt und Jürg Ebnöther
05.11.18Selektion für die Sommeruniversiade 2019 in Neapel beginnt
30.10.18Grosser Gewinn für Surbtaler Schützen
30.10.1810. Herbstschiessen KK Briglina
29.10.18Starkes Aargauer Schützenjahr
29.10.18Final Mannschaftsmeisterschaft Baselland
29.10.18Doppelsieg für die Kantonspolizei Baselland
29.10.18Die Ennetmooser verteilen keine Gastgeschenke
28.10.18Höri verteidigt seinen Titel
27.10.18368 Junge und 211 Veteranen am JU+VE-Final
25.10.18No al diktat dell’UE che ci disarma
25.10.18Qualifikation Schnellfeuerwettkämpfe Pistole 10m ist gestartet
24.10.1828 atlete ed atleti formano la squadra nazionale
23.10.18Veteranentreffen BSV Visp
22.10.18Bundesbrief-Pistolen-Gruppenschiessen 2018
22.10.18JU+VE: Scheibenzuteilungen sind online
22.10.18Die Luzerner Meisterschützen sind erkoren
22.10.18Albert Taureg siegt am Rütli-Pistolenschiessen
22.10.18Sieg für Feldschützen aus Thayngen
22.10.18Zuger Kleinkaliber Kantonalmatch
22.10.18Freundschaftstreffen der Schützen in St. Ursen
20.10.18Accoglienza festosa per Jason Solari
15.10.18Fabio Sciuto mit Doppelsieg
15.10.18Nächtliches Spektakel in Nidwalden
15.10.18Präzis gezielt am BSV-Schlussmatch
15.10.18Nando Flütsch Bündner Schütz des Jahres
15.10.18Tolle Beteiligung am 43. Winzerschiessen Sulgen TG
15.10.18Thurgauer Meisterschützen 2018
14.10.18Giornata della gioventù
14.10.18Packende Duelle, prickelnde Stimmung
13.10.18Sarina Hitz und Simon Beyeler siegen am Glarner Sommercup


444 Einträge auf 9 Seiten // [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 418 00 10
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch